AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Silvia Hammer Coaching

1. Allgemeines, Geltungsbereich

Silvia Hammer (im Folgenden auch „Coach“ genannt), führt Coachings und Beratung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch, sowie Veranstaltungen wie Workshops, Seminare und Vorträge. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber* (im Folgenden „Klient“ genannt) als angenommen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Klienten gelten nicht, es sei denn, sie wurden von Silvia Hammer schriftlich bestätigt.

Die von Silvia Hammer abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges. Insbesondere schuldet Silvia Hammer nicht ein bestimmtes wirtschaftliches Ergebnis. Ihre Stellungnahmen und Empfehlungen bereiten die unternehmerische Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können sie in keinem Fall ersetzen.

Silvia Hammer erbringt ihre Leistungen auf der Grundlage der ihr vom Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden auf Plausibilität überprüft. Die Gewähr für ihre sachliche Richtigkeit und für ihre Vollständigkeit liegt beim Auftraggeber.

2. Angebote, Honorare, Zahlungsbedingungen

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten.

Für alle Angebote werden die auf der Website veröffentlichten und in der Veranstaltungsausschreibung ausgewiesenen Honorare berechnet. Die Preise verstehen sich in Euro und sind umsatzsteuerfrei gemäß § 19 UStG.

Nebenkosten wie Telefongebühren, Reise- und Übernachtungskosten usw. werden dem Klienten bzw. Auftraggeber vorab mitgeteilt und in angemessenem Rahmen gesondert berechnet.

Coaching-Honorare (auch für Telefon- und Online-Coachings) sind jeweils direkt nach einer Sitzung fällig. Der Klient erhält eine Rechnung und kann den Betrag im Anschluss überweisen.

Anmeldungen zu Veranstaltungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Honorare für Workshops, Seminare und sonstige Veranstaltungen sind jeweils innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung fällig, sofern in der Veranstaltungsausschreibung oder in der Rechnung selbst nichts anderes angegeben ist.

Die Zurückbehaltung eines Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn die Ansprüche der Auftraggeberin/des Auftraggebers von Silvia Hammer anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

3. Terminvereinbarung und Anmeldung

Die Termine für Telefon-/Online-Coaching werden zwischen Coach und Klienten nach beiderseitiger Verfügbarkeit vereinbart. Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der Auftraggeber als Schuldner des Coaching-Honorars.

Bei Veranstaltungen werden Zeit und Ort der Veranstaltungen vom Coach festgelegt und vom Klienten akzeptiert. Die Anmeldung zu Veranstaltungen erfolgt ausschließlich schriftlich, per E-Mail oder über das jeweilige Buchungsformular. Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der Auftraggeber als Schuldner der Teilnahmegebühr für eine Veranstaltung.

Vereinbarte Termine sind verbindlich. Der Klient verpflichtet sich, zu allen vereinbarten Terminen pünktlich zu erscheinen.

4. Technische Voraussetzungen

Klienten sind bei Online-Coachings, Online-Seminaren oder Online-Workshops für ihre technischen Voraussetzungen (ausreichender Zugang zum Internet, Lautsprecher und Webcam) selbst zuständig. Silvia Hammer empfiehlt Zoom oder Skype für die Online-Angebote. Sollte der Klient ein anderes Tool bevorzugen, ist dies gesondert zu vereinbaren. Der Kunde erklärt sich damit automatisch mit den Datenschutzbestimmungen des vereinbarten Online-Tools einverstanden. Sollte es unerwartet während der Online-Session zu technischen Problemen kommen, ist der Klient damit einverstanden, dass das Coaching dann sofort per Telefon fortgeführt werden kann.

Sollten bei Online-Veranstaltungen technische Probleme seitens des Klienten auftreten, besteht kein Anspruch auf Wiederholung oder Ersatz für versäumte Inhalte.

5. Absage eines Coaching-Termins bzw. einer Veranstaltung durch den Klienten

Absage oder Terminverschiebung eines Coachings ist bis spätestens 2 Werktage (48 Stunden) vor dem Termin möglich und bis dahin kostenfrei. Danach wird das Honorar für die vereinbarte Zeit zu 100 % in Rechnung gestellt. Bei Terminabsage bzw. Terminverschiebung am Tag des Coachings sowie bei Nichterscheinen wird ebenfalls das volle Honorar als Ausfallhonorar berechnet.

Die kostenfreie Stornierung einer gebuchten Veranstaltung ist bis vier Wochen vor Beginn möglich. Bei einer späteren Stornierung werden 50 % der Veranstaltungsgebühr als Stornokosten berechnet, es sei denn, jemand kann von der Warteliste nachrücken oder es kann ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Bei Nichterscheinen wird die volle Gebühr für die Veranstaltung berechnet.

6. Absage eines Coaching-Termins bzw. einer Veranstaltung durch den Coach

Für den Fall, dass der Coach einen Termin oder eine gebuchte Veranstaltung aus dringlichen Gründen absagen oder verschieben muss, wird der Klient schnellstmöglich verständigt, um einen Ersatztermin anzubieten. Weitere Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, bestehen nicht.

Für den Fall, dass die erforderliche Teilnehmerzahl einer Veranstaltung nicht erreicht wird oder eine Veranstaltung aus anderen Gründen (unvorhersehbare oder unbeeinflussbare Ereignisse) abgesagt werden muss, wird der Klient frühestmöglich informiert und erhält die bereits gezahlte Teilnehmergebühr zurück. Weitere Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

7. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung für Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsabschlusses diesen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Silvia Hammer Coaching
Majolikastr. 9, 86199 Augsburg
E-Mail: hallo@silvia-hammer.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie einen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurück zu zahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich eines Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung –

Hinweis auf das Nichtbestehen/Erlöschen gesetzlicher Widerrufsrechte:

Bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen und/ oder die Lieferung von digitalen Inhalten, also Daten, die digital hergestellt oder bereitgestellt werden, die nicht auf einem physischen Datenträger geliefert werden (Streaming, Downloads oder Daten, die per E-Mail geschickt werden) ERLISCHT DAS WIDERRUFSRECHT, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem (1.) der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und (2.) seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Hier können Sie das Muster-Widerrufsformular als PDF herunterladen.

8. Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse

Silvia Hammer ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Coachingtermine zu verschieben, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund von Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind.

In diesem Fall wird der Coach den Klienten schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Falls der Klient unter der hinterlassenen Rufnummer nicht zu erreichen war und auch in jedem anderen Fall besteht kein Anspruch auf Übernahme der Anfahrts- oder sonstiger Kosten.

9. Urheberrecht

Angebote, Ausschreibungen, Coaching- und Beratungskonzepte, persönlich erstellte CDs, MP3-Dateien, E-Books, Online-Kurs Unterlagen sowie sonstige Unterlagen, Dateien und sämtliche Inhalte der Homepage www.silvia-hammer.de sind nach dem Urheberrecht geschützt.

Alle dem Klienten ausgehändigten oder ihm zugänglich gemachten Unterlagen und Dateien wie Video- und Audiodateien, PDFs und E-Books etc. sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen oder Teile daraus zu vervielfältigen und/oder Dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung – auch auszugsweise – ist untersagt und kann strafrechtlich verfolgt werden.

10. Haftung

Die Informationen und Empfehlungen in Coaching-Sitzungen sowie in allen Dokumentationen sind durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Der Coach verpflichtet sich, alle vereinbarten Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Bei der Tätigkeit von Silvia Hammer handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit.

Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Klienten.

Der Klient bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung zu Veranstaltungen oder Online-Kursen, selbstverantwortlich zu handeln und Silvia Hammer von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen.

11. Versicherungsschutz

Jeder Klient trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coachingsitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

Veranstalter von Team-Coachings, Seminaren, Workshops usw. ist immer der Auftraggeber. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungsschutz durch Silvia Hammer.

12. Vertraulichkeit

Der Coach verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

Darüber hinaus verpflichtet sich Silvia Hammer, die zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

13. Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

Das Coaching erfolgt auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Silvia Hammer möchte in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching ein freier und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können.

Silvia Hammer steht dem Klienten als Prozessbegleiterin und als Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Klienten geleistet. Der Klient sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

14. Abgrenzung zur Psychotherapie

Das angebotene Coaching ist keine Psychotherapie. Es ist kein Diagnoseverfahren, keine medizinische Therapie oder sonstige Heilkunde, behandelt keine Krankheiten und keine Krankheitssymptome. Es wird kein Heilversprechen gegeben.

Coaching basiert auf einer Coach-Klienten-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander gekennzeichnet ist und dabei die Rolle des Coachs klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt. Deshalb soll eine laufende Behandlung nicht unter- oder abgebrochen, bzw. eine künftige notwendige nicht hinausgeschoben oder ganz unterlassen werden. Ein Coach hebt ärztliche Anordnungen in keinem Fall auf.

15. Sektenerklärung

Hiermit erklärt Silvia Hammer, dass sie nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeitet oder gearbeitet hat, dass sie nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wurde und keine Kurse und/oder Seminare bei der Scientology-Organisation besucht oder besucht hat, in denen nach der Technologie von L. Ron Hubbard gearbeitet wird und dass sämtliche Coachings und Beratungen nicht nach dieser Technologie durchgeführt werden. Zudem lehnt sie sektiererische Praktiken jedweder Art ab und distanziert sich ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen.

16. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen eines Vertrages mit dem Klienten, einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahekommt.

17. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist Augsburg. Gerichtsstand ist das zuständige Amtsgericht. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Augsburg, 23.08.2022


*) Gender-Hinweis
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.